Cookie Hinweis
Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Webseite sind Cookies erforderlich. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu um alle Funktionen unserer Webseite zu nutzen. Detaillierte Informationen über Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie, wenn Sie auf 'Mehr Informationen' klicken. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen.
x

Wie das Elternsein wirklich ist

12.06.2018 21:41

WIE DAS ELTERNSEIN WIRKLICH IST

Vor dem ersten Kind haben die meisten Menschen zwar eine Vorstellung davon, wie das Leben mit Kindern so sein könnte. Wie es wirklich sein wird, weiß aber letztlich keiner so richtig. Und vor allem kann es auch einem auch niemand vorab wirklich erklären. Klar, vieles vereint uns als Eltern. Und bestimmte Situationen und Emotionen kennen die meisten von uns. Und doch ist und läuft es in jeder Familie anders.

Und so sehr man der zum ersten Mal schwangeren Freundin gerne sagen möchte, dass ihre Vorstellungen zumindest teilweise wahrscheinlich doch eher unrealistisch sind, so unsinnig ist es wohl, genau dies zu tun. Die meisten von uns hatten Pläne vorab, die dann doch nicht so ganz zur Realität passten. Letztlich wissen es aber auch Eltern nicht unbedingt besser, nur weil sie bereits Kinder haben. Denn was sagt das Leben mit meinen Kindern über das Leben mit Deinen Kindern aus? Stimmt, absolut gar nichts. Genauso wenig lässt sich Beziehung X mit Beziehung Y vergleichen.

Und trotzdem sind wir auf der Suche nach dem gemeinsamen Nenner. Es tut so gut, wenn andere Mütter auch gerade schlaflose Nächte haben und man zusammen ein bisschen darüber jammern kann. Es fühlt sich alles leichter an, wenn man die kleinkindlichen Ausbrüche in der beginnenden Autonomiephase ehrlich mit der Freundin besprechen kann. Und gemeinsam über absurde Situationen lachen kann. In diesen Momenten fühlt man sich gesehen und verstanden. Denn nicht nur unsere Kinder brauchen genau dieses Gefühl, damit es ihnen gut geht.

Zwischen Wochenbett und Weltreise

Auch uns Eltern tut es gut zu hören, dass wir es irgendwie gut machen und es trotzdem bisweilen recht anstrengend ist. Und manchmal ist es auch gar nicht so anstrengend, denn Kinder sind zum einen sehr unterschiedlich und das von Geburt an. Zum anderen sind die Umstände drumherum mal mehr und mal weniger günstig. Geburten verlaufen ganz unterschiedlich ab und jeder Frau geht es anders im Wochenbett. Manche Mütter werden in dieser Zeit von der eigenen Mutter liebevoll bekocht, verwöhnt und um den Haushalt wird sich auch noch gekümmert. Andere Mütter bekommen einen Milchstau, weil der Besuch der Eltern oder Schwiegereltern so anstrengend ist...

weiterlesen: auf dem Blog https://www.vonguteneltern.de/wie-das-elternsein-wirklich-ist/


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.